BayTech Logo
Geben Sie Ihren Suchbegriff ein!
Innotemis Logo Kontakt

Informationen

Termin:
auf Anfrage
Partner:
Preis:
auf Anfrage
Buchungs-Nr:
150006
Suche/Buchungs-Nr.

Social Network

Konflikte als Chance behandeln - Praxis-Workshop für den Umgang mit Konflikten im Unternehmen

drucken Infomaterial Flyer empfehlen


  • Termine

    Preis: auf Anfrage
    Ort: Inhouse
  • Themen

    Aufbauend auf Grundlagenkenntnissen der Konflikt-Theorie vermittelt dieser Workshop Methoden für die Vermeidung und den konstruktiven Umgang mit Konflikten: Wege zurück zum Dialog, Kommunikations-Strategien für konfliktgeladene Settings, was ist ein Perspektivenwechsel und welche Deeskalations-Methoden gibt es?

    • Zusammenfassung Konflikt-Theoretischer Grundlagen (Inhalte Workshop I). 
    • Die Kunst des Zuhörens -> verstehen lernen.
    • Perspektivenwechsel als Grundlage der Deeskalation.
    • Positionen des Konflikt-Partners verstehen lernen.
    • Methoden deeskalierender Kommunikation.
    • Kommunikation auf der Metaebene.

       

  • Inhalt

    Unterschiedliche Positionen sind - oberflächlich betrachtet - die Grundlage von Konflikten. Doch was verbirgt sich hinter den eingenommenen Positionen, was führt zur Verhärtung? Was können Sie tun, um zu einem konstruktiven Dialog zurückzufinden in dem es möglich ist, die Kraft auf die Konflikt-Lösung zu verlagern, weg vom Streit an sich? Wie lernen Sie die Positionen des Gegenübers zu verstehen und umgekehrt? Welche Bedeutung hat ein Perspektivenwechsel bei der Lösung und für die Vermeidung von Konflikten? 

    Der Schwerpunkt dieses Workshops ist das Erleben der Wirkung von konfliktvermeidender und deeskalierender Kommunikation an vielen praktischen Beispielen, sowie das Erlernen der Methoden konstruktiver Kommunikation.

  • Ziele & Vorteile

    Ziele:

    • Sie lernen Positionen von Interessen zu unterscheiden.
    • Sie verstehen die Bedeutung des Perspektivenwechsels als wichtige Voraussetzung jeder Deeskalation.

    • Sie sind in der Lage, Ihre Mitmenschen besser zu verstehen, können Konfliktdynamiken einschätzen und mit ihnen umgehen.

    • Sie verstehen, dass Sie es in ihrer Hand (besser: in Ihrer Sprache) liegt, Streit konstruktiv zu lösen.

    • Sie lernen, Konflikte erst gar nicht entstehen zu lassen.

    Vorteile:

    • Sie gewinnen in Ihrem privaten wie beruflichen Umfeld an Wertschätzung und Akzeptanz.

    • Sie finden besseren Zugang zu Ihren Mitarbeitern, Vorgesetzten, Freunden und Familienmitgliedern.
    • Sie lernen, Dinge die Ihnen wichtig sind, leichter zu erreichen.
    • Sie können Ihren Mitmenschen vorurteilsfreier begegnen.

    • Sie lernen, Konflikte als Chance zu verstehen, Dinge konstruktiv zu verändern.
    • Sie lernen, das Verhalten von Menschen von einer Metaebene aus zu betrachten.

    Zielgruppe:

    • Geschäftsführer; Vorstände; Führungskräfte aus technischen, naturwissenschaftlichen Bereichen sowie der IT; Personalverantwortliche; Projektmanager; Freiberufler und Unternehmer; Rechtsanwälte; Menschen, die in Verbänden und Parteien tätig sind.
    • Max. 12 TN
  • Programmablauf

    Das Seminar beginnt um 9.00 Uhr und endet, unterbrochen von Kaffee- und Mittagspause, um 17.00 Uhr. Neben kurzen Referentenvorträgen wird in Gruppenarbeiten und an praktischen Beispielen die Wirkung und Bedeutung von „richtiger“ und „falscher“ Kommunikation erlebt, eigene Konflikte neu betrachtet und erarbeitet, wie besser mit ihnen umgegangen werden kann. 

  • Referenten

    Christian Hoffmeister

    • Jahrgang 1958
    • Akademisch ausgebildeter Wirtschaftsmediator (Professionell Master of Mediation, PMM), Universität Linz
    • Ist auf das Coaching von Führungskräften auf oberer und oberster Führungsebene spezialisiert, die Lösung von Teamkonflikten sowie auf die Konflikt-Prävention bei anstehenden Veränderungsprozessen in Unternehmen und Behörden.
    • Seit rund 25 Jahren in Geschäftsführer- und Aufsichtsratsfunktionen in der Finanz- und IT-Wirtschaft.

Themenverwandte Angebote