BayTech Logo
Geben Sie Ihren Suchbegriff ein!
Innotemis Logo Kontakt

Informationen

Termin:
24. Jul 2018
Beginn:
13:00 Uhr
Ende:
17:30 Uhr
Dauer:
0,5 Tage
Partner:
Preis:
295,00 € (exkl. MwSt.) 351,05 € (inkl. MwSt.)
Buchungs-Nr:
180701
Suche/Buchungs-Nr.

Social Network

Feedback Workshop zur DSGVO: Notwendige Dokumentation – Management personenbezogener Daten

drucken Infomaterial empfehlen


  • Termine

    Preis: 351,05 € (inkl. MwSt.)
    Ort: Hohenkammer
    Preis: auf Anfrage
    Ort: Inhouse
  • Themen

    Die DSGVO ist seit 25. Mai 2018 endgültig in Kraft getreten – und was nun?

    Viele kleine, mittlere und große Unternehmen – vom Freiberufler und Handwerker bis zum großen Mittelständler mit internationalem Geschäftsmodell – sind nach wie vor mit der Umsetzung der neuen DSGVO beschäftigt.

    Zwar haben die meisten einen nach außen gerichteten „Schutzschirm“ auf der Internetseite aufgebaut, um Abmahnversuche abzuschrecken.

    Doch fehlt es oft noch an der notwendige Dokumentation entsprechend den Anforderungen der DSGVO, dem sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten und der Fähigkeit im Umgang mit Betroffenen- und Behördenanfragen.

    Themen:

    • Betrifft mich die DSGVO überhaupt, denn ich habe keine privaten Endkunden?
    • Welchen Aufwand für DSGVO-Compliance muß ich betreiben?
    • Benötigen wir einen Datenschutzbeauftragten?
    • Wie gehe ich mit externen Dienstleistern um?
    • Welche Schutzklassen haben meine personenbezogenen Daten?
    • Wie organisiere ich die Zustimmung zur Verwendung personenbezogener Daten?
    • Wann muß ich welche Daten löschen?
    • Wie organisiere ich Betroffenen- und Behördenanfragen?

    Mit Anton Kramm und Siegfried Hartmann führen Sie erfahrene Experten an einen vernünftigen und nachhaltigen Umgang mit personenbezogenen Daten im Rahmen der neuen Datenschutzgrundverordnung heran. Sie binden dabei Beispiele aus der Beratungspraxis ein.

    Die Teilnehmer erhalten gleichzeitig einen Einblick, wie über den digitalen Use Case DSGVO Compliance hergestellt, Kosten eingespart und neue Wertschöpfungspotentiale erschlossen werden können.

  • Inhalt

    Noch ist es nicht zu spät, aber seit 25. Mai tickt die Uhr. Abmahnungen machen bereits die Runde. Gehen Sie möglichst noch in der Sommerpause die Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverodnung an, damit Sie Abmahnungen und mögliche Bußgelder vermeiden.

    Die seit Mai 2018 umzusetzende neue Datenschutzgrundverordnung stellt für die meisten Firmen nach wie vor eine große Herausforderung dar. Nicht nur zeitlich, sondern auch organisatorisch.

    Denn viele Unternehmen haben keinen Überblick über die von ihnen gespeicherten und eingesetzten personenbezogenen Daten. Oft nicht im eigenen Unternehmen, aber vor allem nur sehr selten in ihrer Wertschöpfungskette.

    Sie riskieren allein durch die Verteilung dieser Daten auf verschiedenste Datensilos wie CRM-Systeme, ERP-Systeme, Belegablagen, Dokumentenmanagementsysteme, Buchhaltungssysteme, Email- und File-Ablagen aber auch durch Verteilung an Absatzmittler, Handelsvertreter und Agenturen etc., daß Sie die DSGVO nicht so ohne weiteres erfüllen können.

    Sie riskieren aber auch, mit erheblichen Bußgeldern in Höhe von bis zu 4% ihres weltweiten Jahresumsatzes belastet zu werden, wie es die neue DSGVO vorsieht.

    Unser Feedback-Workshop zeigt Ihnen auch mit dem Einsatz praktischer Beispiele auf, worauf es bei der Umsetzung der DSGVO ankommt. Analytisch, organisatorisch, nachhaltig.

    Durch den Einsatz innovativer digitaler Lösungen und Werkzeuge lernen die Teilnehmer aber auch, wie vernünftige Digitalisierung einen Beitrag zur Schaffung von Datensicherheit, zur Kostensenkung und zur Erschließung neuer Wertschöpfungspotentiale beitragen kann.

    Aus dem Zwang zur Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung können Unternehmen Impulse zur Digitalisierung ihres Geschäftsmodells und damit für echten Mehrwert ableiten.

  • Ziele & Vorteile

    Ihr Nutzen:

    • Professioneller Teilnehmerkreis
    • Beispiele aus der Praxis
    • Risiken der DSGVO verstehen und vermeiden sowie als Einstieg oder Weiterentwicklung der Digitalisierung im Unternehmen nutzen.
    • Intensiv, anwendungsfähig, wertschöpfungsorientiert
    • Persönliches Feedbackgespräch im Nachgang zum Workshop

    Das Ziel

    Die Teilnehmer des Seminars erkennen die Herausforderung und Risiken der neuen Datenschutzgrundverordnung für ihr Unternehmen.

    Sie erhalten anhand praktischer Beispiele einen Überblick über eine vernünftige und pragmatische Vorgehensweise zur kurzfristigen und nachhaltigen Umsetzung der DSGVO.


    Zielgruppe:

    Das Seminar wendet sich an folgende verantwortliche Personengruppen von Unternehmen, wie z.B.

    • Eigentümer, Inhaber
    • Aufsichtsräte, Beiräte
    • Geschäftsführer, Vorstände
    • IT-Leiter, Leiter Datenmanagement
    • Interne Datenschutzbeauftragte
  • Programmablauf

    Dienstag, 24.07.2018
    13:00 - 13:30 Begrüßung und Vorstellungsrunde, Konkrete Erwartungshaltung und Fragen der Teilnehmer  
    13:30 - 14:30 DSGVO-Regelungen und aktuelle Entwicklungen.  
    14:30 - 14:45 Kaffeepause
    14:45 - 15:15 Analyse der Homepages der Teilnehmerunternehmen (SSL, Cookies, Bilder, Kontakte, Bewerbungen, Impressum, Datenschutz)
    15:15 - 16:30 Dokumentation der DSGVO und sicheres Management personenbezogener Daten anhand praktischer Beispiele aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen
    16:30 - 17:00 Umgang mit Betroffenenanfragen und Behörden
    17:00 - 17:30 Diskussion und Zusammenfassung
    Im Nachgang Persönliche Feedbackgespräche zur Umsetzung der DSGVO im eigenen Unternehmen
  • Referenten

    Anton Kramm
    • Studium der Betriebswirtschaft (Aussenwirtschaft) in Regensburg
    • Über 25 Jahre Führungs- und Projektmanagementerfahrung
    • Langjährige Erfahrung als Business Analyst und Prozessmanager
    • Langjährige Erfahrung als IT Manager in Großkonzernen und als CTO
    • Unternehmer, Geschäftsführer Valial Solution GmbH
    • Innitiator der Analytical Semantics AG
    Siegfried Hartmann
    • Studium der Betriebswirtschaft in München
    • Über 30 Jahre Führungs- und Projektmanagementerfahrung
    • langjährige Erfahrung als Berater, Trainer und Coach für die Themen Strategie, Vermarktung, Innovation insb. für Unternehmen aus dem Mittelstand
    • Unternehmer, Geschäftsführender Gesellschafter der Innotemis GmbH
    • Als Mitgründer und Interim-Vorstand der Analytical Semantics AG mitverantwortlich für Entwicklung und Aufbau eines integierten Lösungs-Portfolios zur Digitalsierung von Unternehmen
  • Anfahrt

Themenverwandte Angebote